metro7 social icons

Wie gute Texte wirken

Worte finden, die das Gegenüber abholen

Bei métro7 finden wir die passenden Worte, um Ideen, Produkte und Unternehmen so zu beschreiben, dass andere sie auch verstehen. Dazu setzen wir die Inhalte in ihren Kontext, erzählen die Geschichte dahinter und schaffen so Nähe. Das zeigt Relevanz und sorgt für Verständnis. Die Kommunikation wird erfolgreich.

Dazu brauchen wir ein gutes Briefing: «Wer will was warum wem sagen bis wann und mit welchen Mitteln und Massnahmen?» Sind viele dieser «Ws» unklar, lohnt es sich, ein Konzept zu entwickeln, das diese Fragen beantwortet.

Foto der Haltestelle La Chapelle der Pariser Métro. Die Werbeagentur métro7 aus Basel mit Ihren sieben Haltestellen, bringt Ihre Kunden zum entsprechenden Ziel.

Fünf Beispiele, wie gute Texte Wirkung erzielen

«Ein guter Text ist einer, den man freiwillig bis zum Ende liest.» sagte ein Teilnehmer in einem unserer Textworkshops neulich. Das ist die Mindestanforderung. Wir möchten mehr: Unsere Texte sollen Handlungen auslösen.

  • Content auf der Website verbessert das Ranking bei den Suchmaschinen.
  • Der PR-Artikel macht komplexe Themen einfach verständlich und vermittelt Kompetenz.
  • Das Inserat einer Imagekampagne vergrössert Reichweite und Glaubwürdigkeit.
  • Ein Tweet generiert Klicks.
  • Die Beschreibungen im Webshop und Verkaufsprospekt erhöhen den Umsatz.

Damit das gelingt, erfüllen gute Texte zwei Bedingungen: Sie unterhalten das Gegenüber und bieten ihm relevante Informationen. Nur dann erzielen sie die beabsichtigte Wirkung. Das wissen auch die Entwickler der Suchmaschinen Algorithmen und belohnen deshalb Websites mit gutem Content mit einem besseren Ranking.

Mit wem spreche ich da?

Die Arbeit an unseren Texten beginnt, noch bevor wir uns hinter die Tastatur setzen. Wir fragen uns: Was möchten die Zielgruppen unseres Kunden? Erst wenn wir die Antwort auf diese Frage kennen, beginnen wir mit dem Schreiben. Denn oft sieht die Welt aus Sicht der Kunden unserer Kunden anders aus, stellen sich andere Probleme und Fragen. Darauf gehen unsere Texte ein.

So liest sich das

Damit man einen Text freiwillig zu Ende liest, braucht er einen Unterhaltungswert. Der lässt sich mit einfachen Mitteln steigern. Schliesslich sind an Wortspielen schon viele Texter gescheitert. Wirkungsvoller ist es, wenn man einige Punkte beachtet. Zum Beispiel:

  • Die Erfolge sprechen lassen, nicht Dinge erfolgreich machen
  • Eine einfache Sprache wählen mit kurzen Sätze und klaren Aussagen
  • Den Ton treffen und die Leserinnen und Leser weder langweilen noch überfordern

Texte und Beschreibungen über einen selbst sind überraschend intim. Da muss auch die Beziehung stimmen. Zum Auftraggeber und dessen Produkt. Deshalb haben wir gute Erfahrungen gemacht mit einem Probetext.

Sagt einfach David, unserem Texter, «Salut» und er meldet sich bald.

Sag David «Salut»